Baskisches Hähnchen sautiert mit Bayonner Schinken

poulet_jdb
poulet_jdb

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Hähnchen von etwa 1,5 kg
  • 150 g de Bayonner Schinken
  • 4 Pinienkerne
  • Piment d’Espelette, gemahlen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Tomaten, davon eine gut reif
  • 4 Paprikaschoten (2 grüne, 1 gelbe, 1 rote)
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Bouquet garni
  • Weißwein
  • Frische Petersilie, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:
1 Stunde

Garzeit:
1 Stunde


 

Zubereitung:

Das Hähnchen zerteilen und mit Piment d’Espelette bestäuben. Den Kochtopf gut heiß werden lassen. Tomaten schälen und vierteln, Hähnchenteile anbraten. In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten ebenfalls in Streifen schneiden (zuvor die Kerne entfernen).

Den Bayonner Schinken kleinschneiden.
Die Hähnchenteile herausnehmen, sobald die Haut auf allen Seiten gut gebräunt ist. Öl zugeben und mit den Schinkenstreifen etwa 2 Minuten dünsten, Knoblauch und Zwiebelringe zugeben.
Sobald die Zwiebeln glasig sind, Paprika zugeben.
Unter Rühren 1 Minute andünsten, dann die Hähnchenteile wieder in den Topf legen.
Auf kleiner Flamme weiterköcheln, die Tomaten und das Bouquet garni hinzufügen.
Umrühren und 10 Minuten ziehen lassen.
Einen Esslöffel Bratensud mit einem Teelöffel Piment d’Espelette vermischen, ein Glas Weißwein hinzufügen und in den Topf gießen.
Umrühren, leicht salzen und pfeffern.
Auf kleiner Flamme etwa 30 Minuten köcheln und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.